Bürogebäude WQ1 in Bremen

Hochbau

Lage:
Bremen
Summe:
3.571.000 €
Zeitraum:
2012 bis 2013
Bauherr:
Siedentopf Services GmbH
Architekt:
Hadi Teherani, Hamburg
BGF:
6.913 m²

Das Gebäude befindet sich im Weserquartier der Überseestadt in Bremen. Das Grundstück, direkt an der Weser, gehört zu einem großen, ehemaligen Hafen- und Industrieareal, das in Gänze neu entwickelt wurde. Das Bürogebäude ragt ab der zweiten Etage über die Weserpromenade hinweg und ermöglicht so - durch eine Fassade ganz aus Glas - einen freien Panoramablick flussauf- und flussabwärts. Auf V-förmig angelegten Stützen, die über zwei Geschosse reichen, liegt ein komplett verglaster Riegel. Er soll wirken wie ein zur Weser hin ausgerichteter Container – und zugleich einen „schwebenden Charakter“ haben.
Bei dem auskragenden Baukörper mit einer Gesamthöhe von 24,68 m, einer Breite von 20,70 m und einer maximalen Länge von 48,60 m, handelt es sich um ein flexibel zu nutzendes Bürogebäude.
Die 7 Bürogeschosse bieten insgesamt eine Bruttogeschossfläche von 5.974 m² oberirdisch. Das teilweise als Lager und als Tiefgarage genutzte Untergeschoss hat eine Bruttogeschossfläche von 939 m².
Das Bauvorhaben ist eine Stahlbetonskelettbauweise mit vorgehängter Pfostenriegelfassade bzw. Kastenfensterfassade. Im EG und 1.OG befinden die Stahlbeton-Stützen als Fachwerk aus Schrägstützen im Außenbereich. Der zur Weser hin auskragende Teil des 2. bis 6 .OG wird über Schrägstützen als Stahlverbundstützen getragen. Der zentrale Kern ist aus Stahlbeton.
Als weitere Besonderheit erhalt das WQ1 als eines der ersten Gebäude in Bremen eine DGNB-Silber-Zertifizierung. Somit werden Umwelt und Energieressourcen dauerhaft geschont.

Hauptmengen
4.100 m³ Ortbeton
850 t Bewehrung
12.600 m² Systemschalung
200 m³ KS-Mauerwerk

Copyright 2014 - Schälerbau Berlin | Letzte Änderung am 10.11.2017 | Impressum