HAB Hallesches Ufer

Hochbau

Lage:
Berlin-Kreuzberg
Zeitraum:
2020 bis 2021
Bauherr:
CA Immo Berlin Hallesches Ufer GmbH

Die CA Immo Deutschland GmbH plant den Neubau eines Bürogebäudes mit 5 Obergeschossen. Das Gelände ist 1-geschossig unterkellert (Tiefgarage). Als wesentliches Merkmal enthält das Gebäude ein offenes Artrium ("hub") über alle Etagen mit Treppenaufgang und Zugang zu den Mietbereichen und den Aufzügen.

Das Baufeld (Flurstück 2341) mit einer Fläche von 13.945 m² liegt an der Adresse Hallesches Ufer 74 - 76 im nördlichen Kreuzberg, in zweiter Reihe. Die Erschließung erfolgt von der Schöneberger Straße aus.

Südwestlich gelegen, getrennt durch das dreispurig befahrbare Hallesche Ufer verläuft der Landwehrkanal. In erster Reihe steht hier ein Bestandsbürogebäude. Östlich grenzt das Grundstück an das ehemalige Gelände des Anhalter Bahnhofs, Standort von Sportanlagen und des Tempodroms. Hier findet sich zudem der Notausgang eines S-Bahn-Tunnels. Westlich und nordwestlich finden sich heterogene ein- bis dreigeschossige Bauten unterschiedlicher Nutzung.

Die südöstliche Teilhälfte des Geländes beinhaltet einen unterirdischen Bunker, welcher erhalten, verfüllt und überbaut wird.

Die Rohbauarbeiten haben im Juli 2020 begonnen.