Fuß- und Radwegbrücke Bahnhof Südkreuz, Alfred-Lion-Steg

Brückenbau

Lage:
Berlin-Schöneberg
Summe:
2.222.000 €
Zeitraum:
2010 bis 2011
Bauherr:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, Abteilung Tiefbau

Im Rahmen des Berliner Stadtumbaus West wurde die Erweiterung des Leuthener Platzes nach Osten bis zum Bahngraben der Dresdner und Anhalter Bahn geplant. Damit wurde auch das Wohngebiet der Schöneberger Linse an den Nord-Süd-Grünzug vom Gleisdreieck bis zum Südgelände angeschlossen. Die Verlängerung des Grünzuges vom Leuthener Platz in Schöneberg sollte mit einer Fußgänger- und Radfahrerbrücke über den Bahngraben hinweg nach Tempelhof geführt werden.
Durch die neue Brücke wurde eine barrierefreie Verbindung für den Fußgänger- und Radverkehr zwischen den Ortsteilen Schöneberg und Tempelhof hergestellt. Der neu errichtete Alfred-Lion-Steg führt von West nach Ost über zwei S-Bahngleise und über vier elektrifizierte Fernbahngleise.
Die nutzbare Brückenbreite beträgt vier Meter. Auf der Ostseite (Tempelhof) wurde die Brücke über eine kombinierte Rampen- und Treppenanlage an die General-Pape-Straße angebunden.
Die Gründung des Brückenbauwerks erfolgte als Flachgründung. Die Betonoberflächen der Widerlager erhielten eine hochwertige Oberfläche mittels in die Schalung eingelegter Matrizen. Die Brückenkonstruktion selbst wurde als reine Stahlkonstruktion ausgeführt.
Diese wurde in 2 Abschnitten innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Nachtsperrpausen der S- und Fernbahn über die Gleise eingehoben. Zwischen den Gleisen 123/223 (Fernbahn) und 502 (S-Bahn) wurde für den Zeitraum August 2010 bis April 2011 eine Montagefläche eingerichtet, in der beide Teile des Überbaus montiert und die Mittelstütze (Ortbeton) errichtet wurden.
Für die Ver- und Entsorgung der Montagefläche wurde ab August 2010 bis April 2011 ein bauzeitlicher Bahnübergang über die S-Bahngleise 501 und 502 eingerichtet. Eine Nutzung für die Materialversorgung zwischen den Gleisen war, wegen der Zugfolge, nur in den Betriebsruhen Mo - Fr von 01:30 - 04:00 Uhr möglich.

Hauptabmessungen:
Gesamtlänge der Brücke: 93,30 m
Lichte Breite zwischen den Geländern: 4,00 m
Kreuzungswinkel: 90,5 - 95,6 gon
Brückenfläche: 373,2 m²

Copyright 2014 - Schälerbau Berlin | Letzte Änderung am 23.03.2017 | Impressum