BÜ Ersatzmaßnahme Dahlewitz, Strecke 6135

Ingenieurbau

Lage:
Dahlewitz
Summe:
10.997.000 €
Zeitraum:
2014 bis 2016
ARGE-Partner:
Klostermann & Arikon
Bauherr:
DB Netz AG

Der vorhandene Bahnübergang der Eisenbahnstrecke 6135 Berlin – Elsterwerda (Dresden) bei km 20,595 soll vollständig zurückgebaut und durch eine entsprechende Eisenbahnüberführung (EÜ) ersetzt werden. Die Baumaßnahme liegt im Ortsteil Dahlewitz der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, Landkreis Teltow-Fläming, Land Brandenburg. Dabei ist neben der Eisenbahnüberführung (EÜ)auch eine Straßenunterquerung mittels Trogbauten geplant.

Der Leistungsumfang für die Baumaßnahme umfasst folgende Hauptleistungen:

- Oberbau, Tiefbau, Kabeltiefbau, Entwässerung, Bahnübergang
- Verkehrsanlagen Straße (Oberbau, Tiefbau, Entwässerung)
- Personenverkehrsanlagen (Bahnsteige, Zugänge, Treppen)
- Ingenieurbauwerke (EÜ, Tröge, Stützwände)
- Lärmschutzwände
- Hochbauten
- Straßenbeleuchtung
- Landschaftsbauarbeiten
- Anlagen Leit- und Sicherungstechnik (LST, DB Netz)
- Oberleitungsanlagen (OLA, DB Netz)
- Telekommunikationsanlagen (TK, DB Netz)
- Elektrotechnische Anlagen 50 Hz (DB Netz)
- Elektrotechnische Anlagen 50 Hz (DB Station & Service)

Die gesamte Baumaßnahme erstreckt sich über eine Länge von 342 m. Sie unterteilt sich in das Rahmenbauwerk zur Überführung der Bahn über die Straße und beidseitig anschließenden Trogbauwerke. Der Rahmen wird von Westen her eingeschoben. Die Bauteillänge des Rahmens beträgt 14,74 m, die Konstruktionsbreite / Stützweite 17,05 m. Im Bauwerk werden zwei Fahrstreifen sowie beidseitig Geh- bzw. Geh- und Radwege mit eigener, höher liegender Gradiente geführt. Die Tröge bestehen jeweils aus 6 Blöcken.

Hauptmengen:
- 20.700 m³ Bodenaushub
- 3.700 m³ Bauwerkshinterfüllung
- 66.000 t Entsorgung
- 9.000 m³ Transportbeton
- 850 t Bewehrung
- 5.300 m² Systemschalung
- 2.800 m² Baugrubenverbau
- 800 m² Bohrpfahlwände
- 520 m² Lärmschutzwände

Copyright 2014 - Schälerbau Berlin | Letzte Änderung am 24.05.2017 | Impressum