Berufsbildungswerk im Oberlinhaus

Hochbau

Lage:
Potsdam-Babelsberg
Summe:
15.000.000 €
Zeitraum:
1994 bis 1996
Bauherr:
Berufsbildungswerk im Oberlinhaus gGmbH
Architekt:
GKK & Partner Architekten
BGF:
38.000 m²
BRI:
165.000 m³
Das neue Gebäude ist Teil der Heimat des Berufsbildungswerks Oberlinhaus, einer sonderpädagogischen Einrichtung, die es Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit einer Behinderung leben, ermöglicht, ihren Weg in ein selbstbestimmtes, emanzipiertes Leben zu gehen. Die Schüler absolvieren, zur gesellschaftlichen Integration, eine kaufmännische oder handwerkliche Berufsausbildung oder nehmen an berufsvorbereitenden Maßnahmen teil.
Das Rehabilitationszentrum in Potsdam Babelsberg setzt sich aus 11 Einzelgebäuden zusammen, die in verschiedenen Bauabschnitten in den Jahren 1992 bis 2009 geplant und realisiert wurden.
In den Jahren 1994-1996 realisierte Schälerbau Berlin die Rohbauarbeiten für 4 Internatsgebäude, das Hauptgebäude, die Werkhallen und das Wohngebäude. Die 1874 gegründete Institution, konnte im Jahre 1997 ihre neue Adresse beziehen. Innerhalb des Rehabilitationszentrums sind die Funktionen Rehabilitation, Arbeiten, Freizeit und Wohnen eng miteinander verzahnt.
Die Gesamtanlage kann mittlerweile über 800 Rehabilitanden aufnehmen. Die gesamte Anlage wurde barrierefrei nach Din 18025 Teil 1 und 2 geplant und realisiert. Für die medizinische Betreuung stehen umfangreiche Angebote zur Verfügung (Medizinischer und Psychologischer Dienst, Therapie- und Gymnastikräume, Therapie- und Bewegungsbad, Pflegebäder). Auf dem Gelände werden 332 Bewohner in unterschiedlich konzipierten Wohnformen in mehreren Einzelgebäuden untergebracht (Betreutes Wohnen). Die meisten Bewohner, wurden in kleinen überschaubaren Wohngruppen mit 8 Bewohnern untergebracht. Die Gruppenküchen zeichnen sich als Sonderelement nach außen durch ihre viertelkreisförmigen Grundrisse ab.
Die Speisenversorgung erfolgt über eine Großküche, die insgesamt 1.200 Essen täglich zubereiten kann. Die Pflegebäder und ein Teil der Bewohnerbäder wurden rollstuhlfahrergerecht ausgeführt. Auf den Etagen stehen immer für drei Wohngruppen ein Gemeinschaftsbereich zur Verfügung.

Copyright 2014 - Schälerbau Berlin | Letzte Änderung am 23.03.2017 | Impressum