Alsenbrücke

Brückenbau

Lage:
Berlin-Zehlendorf
Summe:
1.700.000 €
Zeitraum:
1996 bis 1997
Bauherr:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Die Alsenbrücke, 1906 im Zuge des Baues des Prinz-Friedrich-Leopold-Kanals von der Wasserstraßenverwaltung erbaut, liegt in Berlin Zehlendorf und wurde 1996 demotiert und durch einen Neubau ersetzt. Mit gerade einmal einer Spur und Lichtsignalanlage diente die alte Brücke als einzige Verbindung zum Ortsteil Steinstücken und weiterführend nach Potsdam. Das Bauvorhaben diente der Entlastung des seit der Deutschen Wiedervereinigung erhöhten Verkehrsaufkommens.  Die Alsenbrücke wurde dem äußeren Erscheinungsbild der alten Brücke angelehnt und gemäß den modernen Erfordernissen angepasst.
Die Gesims- und Geländerausbildung wurde von der alten Brücke übernommen.
Die Stützweiten der alten Brücke wurden beibehalten, da die vorhandenen und intakten Pfeiler weiterverendet werden konnten.
Die Fahrbahnbreite beträt nunmehr 7,00 m. Die Gehwege einschließlich der Radfahrer- und Schutzstreifen sind jeweils 4,10 m breit. Die Brückenfahrbahn wurde in 6 Einzelteilen (2 x 18,0 m mit je 33,5 t und 4 x 12,0 m mit je 21 t) mit einem Gesamtgewicht von 151 t auf Tiefladern zur Baustelle gefahren und Anfang 1996 mit 2 Kränen montiert. Der Kragarm des östlichen Fußweges wurde später nach dem Zusammenbau der Einzelteile der Fahrbahn ohne Verkehrsbehinderung montiert.

Hauptabmessungen:
Gesamtlänge der Brücke: 50,00 m
Lichte Breite zwischen den Geländern: 15,20 m
Brückenfläche: 760 m²

Copyright 2014 - Schälerbau Berlin | Letzte Änderung am 10.11.2017 | Impressum